Zum Inhalt springen
Stralsunds streetworker Foto: Heike Carstensen

14. Februar 2022: Aufbruchstimmung bei Stralsunds streetworkern

­čĺÖ­čĺČ Ich hatte mich mit dem langj├Ąhrig erfahrenen und allseits bekannten Sozialarbeiter "Matze" Trenner verabredet und konnte gleich "den Neuzugang" Sebastian J├╝rgens kennenlernen. Er war gerade einen Tag im Job. Niedrigschwellig und ohne b├╝rokratische H├╝rden sind ihre Angebote, wie z. B. die "Soziale Bushaltestelle" - eine Stra├čenk├╝che, in der gemeinsam gekocht und gegessen wird.
Die Streetworker sind wichtig und k├╝mmern sich nun zu dritt um den gesamten Stadtraum. Aber notwendig sind auch station├Ąre Orte f├╝r Jugendliche. Hier sehe ich Nachholbedarf: einst hatte Stralsund viele Jugendclubs - nach deren Schlie├čung gab es wenig neue Pl├Ątze und Orte. Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft und ich finde, wir sollten unserer Zukunft in der Stadt mehr Anlaufpunkte bieten, die sie nach ihren Bed├╝rfnissen nutzen k├Ânnen.
Einfach gesagt -> Mehr Raum f├╝r Menschen
Lieber Mathias, lieber Sebastian,
vielen Dank f├╝r das wertvolle Gespr├Ąche!

__ #rocksienfuerstralsund

Aktuelle Termine und weitere Informationen sind zu finden auf: http://www.rocksienfuerstralsu...

#melanie #rocksien #riad

#mit #herz #hirn #und #haltung

#b├╝rgerdialog #dialog

#b├╝rgerbeteiligung #gemeinsam #gestalten #wir #stralsund #stralsundliebe

#hansestadtstralsund #stralsundh├Ąltzusammen #stralsundeinlebenlang #streetworkerstralsund #streetworker #teamwork #nahdran #mehrzeitf├╝runserezukunft

Vorherige Meldung: ├ťberparteiliche Mahnwache "Maske auf, Abstand halten, solidarisch sein"

N├Ąchste Meldung: R├╝ckblick auf die 4. Mahnwache in Stralsund am 14.2.

Alle Meldungen